DINUS

DINUS
I.
DINUS
Mugillanus, IC. Bononiensis. A. C. 1300. celeberrimus sui saeculi, scripsit Comment. in 6. librum Decretalium syllogen Conciliorum, etc. Cardinalatum meritis quaesitum; quod obtinere non posler, prae maerore obiit A. C. 1303. Trithem. Catal. Leand. desor. Ital. in Hetr. medit.
II.
DINUS
de Garba, Florentinus, Medicus praestantissimus. Sub finem sec. 13. fil. Bruni, Chirurgi famosi. Scripsit in Hippocratem,
Galenum et Avicennam. Item, de ponderibus et mensutis. Volaterr. anthrop. Trithem. Catal. Gesner. Bibl. Leand. desor. Ital. Petrarcha, l. 2. viror. ill. c. 3. de facetiis, et 4. de Iron. Euseb. Chronicl continuator.
III.
DINUS
portus et locus in Lycia.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Поможем написать курсовую

Look at other dictionaries:

  • Dinus — Dinus, Mugellanus, von Mugello bei Florenz, berühmter Rechtslehrer zu Bologna, der im Auftrage des Papstes Bonifaz VIII. laut dem Vorwort des 1298 publicirten liber VI decretalium eine neue Decretaliensammlung redigirte; schrieb einen Commentar… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dinus Mugellanus — Dinus de Rossonis Mugellanus (auch Dinus oder Dinus Mugellanus), (* ca. 1253 in Mugello bei Florenz; † 1298 1303 in Bologna ) war ein italienischer Rechtsgelehrter. Nach dem Studium in Bologna lehrte Dinus von 1279 bis 1284 in Pistoia, dann von… …   Deutsch Wikipedia

  • Dinus de Rossonis Mugellanus — (auch Dinus oder Dinus Mugellanus), (* um 1253 in Mugello bei Florenz; † zwischen 1298 und 1303 in Bologna ) war ein italienischer Rechtsgelehrter. Nach dem Studium in Bologna lehrte Dinus von 1279 bis 1284 in Pistoia, dann von 1284 bis 1296 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Dinus de Rossonis — or Mugellanus was an Italian jurist of the late 13th century. He studied civil law at Bologna University up until 1278 before teaching law at Pistoia (1279–1284) and Bologna (1284–96), where he taught Cino da Pistoia and where he is recorded in… …   Wikipedia

  • Dinus Mugelianus — (D. de Mugello), italienischer Rechtsgelehrter des 13. Jahrh. aus Mugello, studirte in Bologna u. lehrte die Rechte seit 1279 in Pistoja u. seit 1284 in Bologna, wo er um 1300 starb. Er schrieb Mehreres über das Römische Recht u. war auch bei der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dinus — Herakles bändigt die Rosse des Diomedes Die Rosse des Thrakerkönigs Diomedes waren vier Pferdebestien der griechischen Mythologie. Sie gehörten Diomedes aus Thrakien, dem König der Bistonen, einem Sohn des Ares und der Klymene. Sie waren so wild …   Deutsch Wikipedia

  • dinus — …   Useful english dictionary

  • Cinus da Pistoia — Lectura Codicis, 1. H. 14. Jh., Norwegische Nationalbibliothek, Sammlung Schøyen 209/04 Cino da Pistoia, mit vollem Namen Guittoncino di Francesco dei Sigisbuldi (oder Sighibuldi, Sinibuldi, Sinibaldi), lat. Cynus oder Cinus de Sigibuldis de… …   Deutsch Wikipedia

  • Cinus de Pistoia — Lectura Codicis, 1. H. 14. Jh., Norwegische Nationalbibliothek, Sammlung Schøyen 209/04 Cino da Pistoia, mit vollem Namen Guittoncino di Francesco dei Sigisbuldi (oder Sighibuldi, Sinibuldi, Sinibaldi), lat. Cynus oder Cinus de Sigibuldis de… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Di — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”